Entdeckungen im „Entenland – Ordnung in der Welt“

Die »Entdeckungen im Entenland« wenden sich an Kinder im Alter von zweieinhalb bis vier Jahren. Der Zusatz »Ordnung in der Welt« umschreibt die allgemeine Zielsetzung des Projekts, die darin besteht, Kinder zu befähigen, in der Vielfalt und Flüchtigkeit der Dinge klare Strukturen und zuverlässige Beständigkeit zu erkennen.

Die Gestaltung der sechs Lernfelder ist vor allem durch die folgenden vier pädagogischen Prinzipien geprägt: Ganzheitlichkeit, Selbsttätigkeit der Kinder, soziales Verhalten und Lernen in Zusammenhängen.

Die sechs Lernfelder bestehen aus:

  • Farben und Orientierung im Raum
  • Formen in Kombination mit Farben
  • Zählen und würfeln
  • Räumliche Figuren und Gewichte
  • Höhen und Längen
  • Orientierung in der Zeit

Quelle und weitere Infos unter www.entenland.com

Bei uns gehen alle vierjährigen Kinder ins „Entenland“ und die Vorschulkinder besuchen das „Zahlenland“. Unser Entenland findet immer Mi vormittags während der Kitazeit statt. Ansprechpartner sind Christin Keuthahn & Bettina Sikora.

Entdeckungen im Zahlenland

Mathematische Bildung für Kinder ab vier Jahren

»Guten Morgen, liebe Zahlen!»

Das Ziel der »Entdeckungen im Zahlenland« besteht darin, Kinder ab vier Jahren in die Welt der Mathematik einzuführen, dabei fachübergreifende Zusammenhänge herzustellen und allgemeine Fähigkeiten zu fördern.

Es geht nicht darum, möglichst viel Wissen zu vermitteln oder möglichst perfekte Fertigkeiten einzuüben. Vielmehr soll eine Basis geschaffen werden, auf der sich die unterschiedlichen mathematischen Begabungen der Kinder entfalten können.

Das Projekt ist zudem gut geeignet, Kindern einen erfolgreichen und positiv besetzten Zugang zu Zahlen (Mathematik) zu ermöglichen.

Quelle und weitere Infos unter www.zahlenland.info

Das Zahlenland besuchen bei uns alle Vorschulkinder im Jahr vor der Schule. Unser Zahlenland“ findet immer Fr vormittags während der Kitazeit statt. Ansprechpartner sind Theresa Winkelnkemper & Bianca Linke.

Musik & Bewegung (musikalische Früherziehung für Kinder ab vier Jahren)

Der Kurs „Musik und Bewegung“ wird von der Musikpädagogin Brunhilde Tacke gleitet und findet ein Mal pro Woche in unserer Kita statt. 

Das Angebot ist kostenpflichtig und freiwillig.

Kinder-Yoga & Eltern-Kind-Yoga

Während des Kitaalltags bietet unsere Kollegin Iris Gruß kleine Yoga-Einheiten für alle interessierten Kinder an. Je nach Interesse und Absprache finden auch Eltern-Kind-Yoga-Kurse hier in der Kita statt. 

Schulkindgruppe                                                    

In der „Schulkind-Gruppe“  bieten wir Projekte, Aktivitäten und Ausflüge an, die speziell für diese Altersgruppe konzipiert sind: Erkunden des Stadtteils, Besuch bei der Feuerwehr, Polizeipuppenbühne, Büchereibesuche, etc.Ziel unserer Schulkindgruppe ist die spielerische Förderung der allgemeinen Schulfähigkeit. Kein „Schultraining“.

Minisportabzeichen

Unter dem Motto „Hamm Mitte in Bewegung“ veranstalten wir in Kooperation mit einigen Kitas aus dem Stadtteil und dem Stadtsportbund jährlich ein Sportfest, so dass unsere angehenden Schulkinder das Minisportabzeichen erwerben können.

Kita-Bücherei und Lesepatin

Unsere Kitafamilien haben die Möglichkeit, sich Bücher und weitere Fördermaterialien auszuleihen, um diese zuhause gemeinsam mit ihren Kindern zu nutzen.

Jeden Donnerstag besucht uns unsere Lesepatin Monika, um allen interessierten Kindern Geschichten vorzulesen und gemeinsam Bilderbücher anzuschauen.

Kita mit Biss

Im Jahr 2017 haben wir das Siegel „Kita mit Biss“ erworben. In unserer Kita legen wir Wert auf einen „zahnfreundlichen“ Umgang, so dass das Thema Zahnpflege in unserem Alltag einen hohen Stellenwert einnimmt. Neben dem selbstverständlichen täglichen Zähneputzen achten wir z.B. auf eine ausgewogene, kauintensive Ernährung, die keine Süßigkeiten in der Kita beinhaltet.

Familienzentrum „Stiftstraße“

Seit 2013 bilden wir gemeinsam mit der benachbarten städtischen Kita Villa Wolkenwunder das „Familienzentrum Stiftstraße“

Die intensive Zusammenarbeit im Rahmen des Familienzentrums bietet beiden Einrichtungen die Möglichkeit, die trägerspezifischen Besonderheiten, unverwechselbaren Profile und die damit verbundenen Möglichkeiten und Schwerpunkte auszuschöpfen. Gleichzeitig ist es uns durch das gemeinsame Familienzentrum jedoch auch möglich, den Eltern in unserem Stadtteil ein stabiles Netz anzubieten, von dem Kinder und Eltern in vielerlei Hinsicht profitieren können. So halten wir für Kinder und Eltern dieses Stadtteils eine große Vielfalt an Angeboten vor, welche sie entsprechend ihrer individuellen Bedürfnisse nutzen können. 

Nähere Infos finden Sie unter www.familienzentrum-stiftstrasse.de